IFO-Index: Deutsche Konjunktur verbessert sich weiter

Die deutsche Konjunktur scheint weiterhin auf Wachstumskurs, signalisiert zumindest der IFO-Geschäftsklimaindex. Dieser hat sich entgegen  der Erwartungen zum fünften Mal in Folge gebessert. Deutsche Manager erwarten damit eine positive Wirtschaftsentwicklung in den nächsten 6 Monaten.Der Index wird im allgemeinen als Deutschlands wichtigstes Konjunkturbarometer angesehen.

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft ist im März überraschend gestiegen. Der Ifo – Index des Münchner Ifo-Instituts stieg auf 109,8 Zähler von 109,7 im Vormonat. Der Index wird aus einer Umfrage von 7000 Unternehmen in Deutschland gebildet. Damit kletterte das wichtigste Konjunkturbarometer trotz Eurokrise zum fünften Mal in Folge. Im Vergleich zu den vorherigen Veröffentlichungn fiel der Anstieg aber moderat aus und auch einige Teilbereiche schwächelten.

Konjunktur verbessert sich weiter, aber Ifo-Chef warnt

Auch die Aussichten schätzten die deutschen Manager für die nächsten 6 Monate besser ein, denn das Aussichten-Barometer stieg von 102,4 um 0,3 Punkte auf 102,7. Dies verwunderte die Fachleute, denn erst vor wenigen Tagen hatten überraschend schlechte Daten aus der Industrie aufschrecken lassen. Der Einkaufsmanager der Firma Markit fiel im März überraschend unter die wichtige 50 Punkte Marke. Indexstände unter 50 Punkte signalisiert ein Schrumpfen der Wirtschaft.  Dadurch steigerten sich die Sorgen, das die Verarbeitung der europäischen Schuldenkrise doch nicht so schnell voran geht, wie Anfangs 2012 gedacht. Auch der Chef des Münchner Info-Institutes, Hans-Werner Sinn warnte bereits das der Schwung in der deutschen Wirtschaft nachlässt.Besonders gut scheint derzeit die Stimmung im deutschen Einzelhandel. Die Einzelhändler berichten von einer stark verbesserten Geschäftssituation und zeigen sich auch für die künftige Entwicklung in den nächsten sechs Monaten zuversichtlich.  Die deutsche Bauindustrie ist für die nächsten Monate jedoch eher vorsichtig gestimmt. Zwar berichten die Baufirmen von einer etwas verbesserten Lage im Vergleich zum vorangegangenen Monat, aber das Geschäftsklima im Bauhauptgewerbe tendierte negativ.

Als erste Reaktion auf die Veröffentlichung des IFO-Index stieg der Deutsche Aktien Index (DAX) kurzeitig über die 7000 Punkte Marke. Momentan handelt der Index aber wieder unter dieser psychologisch wichtigen Barriere.Viele Experten gehen derzeit davon aus, daß der deutsche Aktienmarkt mit der Rallye seit Anfang 2012 schon viel vorweggenommen hat und jetzt in eine Phase der Konsolidierung eintreten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.