Rechtsschutzversicherung

Wenn ein Streit beispielsweise mit dem Vermieter, Arbeitgeber oder Nachbarn vor Gericht führt, kann das sehr teuer für Sie werden – unabhängig davon, ob Sie Recht haben oder nicht. Mit der richtigen Rechtsschutzversicherung erhalten Sie juristische und finanzielle Hilfe, selbst wenn Sie den Prozess vor Gericht verlieren. Bei den meisten Tarifen ist dabei die ganze Familie mitversichert. Das bedeutet, neben Ihnen und Ihrem Partner, können auch Ihre Kinder, solange sie unverheiratet und in der ersten Ausbildung sind, die Rechtsschutzversicherung in Anspruch nehmen. Abgesehen von den Prozess- und Anwaltskosten übernehmen viele Versicherungsunternehmen auch die Kosten für eine Mediation bzw. eine Vermittlung, denn nicht jeder Streit muss zwangsläufig vor Gericht geklärt werden.

FAQ

Welche Bereiche kann ich mit einer Rechtsschutzversicherung absichern?

Grundsätzlich müssen Sie beim Vertragsabschluss einer Rechtsschutzversicherung festlegen, welche Bereiche Sie abdecken möchten. Arbeits-, Steuer-, Verwaltungs-, Beratungs-, Schadenersatz-, Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz sind nur einige von vielen Möglichkeiten. Natürlich sind auch Paket-Verträge möglich, welche allerdings mit höheren Beiträgen verbunden sind.

Gibt es eine Wartezeit bei der Rechtsschutzversicherung?

Für einige Bereiche, in denen eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen werden kann, sind vom Gesetzgeber Wartezeiten vorgeschrieben, um einen Missbrauch zu verhindern. Zum Beispiel müssen Sie nach Vertragsabschluss im Bereich Arbeitsrecht drei Monate warten, bevor Sie die Leistungen der Versicherung in Anspruch nehmen können.

Lexikon

Bußgeld

Wenn Sie gegen einen Bußgeldbescheid vorgehen wollen, ohne das Risiko der Kostenübernahme tragen zu müssen, benötigen Sie eine Rechtsschutzversicherung für den Bereich Fahrzeug- oder Verkehrsrecht. Sie sollten bei Vertragsabschluss jedoch genau überprüfen, welche Ordnungswidrigkeiten im Deckungsschutz enthalten sind. Ausgeschlossen sind beispielsweise meistens Verstöße gegen das Halte- und Parkverbot.

Rechtsanwalt

Wenn Sie eine rechtliche Auseinandersetzung vor Gericht gewinnen, bleiben Ihnen zwar die Prozesskosten erspart, die Kosten für Ihren Rechtsanwalt müssen Sie dennoch tragen. Daher lohnt sich einer Rechtsschutzversicherung, denn diese übernimmt nach der Zusage auf eine Deckungsanfrage in der Regel alle Kosten. Allerdings existieren auch hier Unterschiede in den einzelnen Rechtsschutz-Bereichen.