Lebensversicherung

Die Lebensversicherung ist in Deutschland neben der eigenen Immobilie die wichtigste Altersvorsorge. Sie kombiniert die persönliche sowie familiäre Absicherung mit hohen Renditen. Schon heute reicht in vielen Fällen die gesetzliche Rentenversicherung nicht mehr aus, um den Lebensstandard im Alter halten zu können. Dementsprechend werden private Vorsorge-Möglichkeiten immer wichtiger. Bei der Lebensversicherung wird zwischen Risiko- und Kapitallebensversicherung unterschieden. Ersteres gilt der finanziellen Absicherung der Hinterbliebenen im Todesfall des Versicherungsnehmers. Mit der Kapitallebensversicherung ist dies ebenfalls möglich. Sie zahlt aber auch, wenn das Vertragsende erlebt wird, wodurch allerdings höhere Beiträge entstehen. Als Altersvorsorge hat sie gegenüber der privaten Rentenversicherung einige Vorteile, denn die Auszahlung der Lebensversicherung ist nicht an ein bestimmtes Alter gebunden und lässt sich im Todesfall des Versicherten problemlos auf eine andere Person übertragen. Darüber hinaus konnten bisher fast alle Anbieter Renditen erzielen, die über dem Garantiezins lagen. Somit ist die Lebensversicherung eine sehr rentable und sichere Anlageform.

FAQ

Wer kann eine Lebensversicherung abschließen?

Weil die Lebensversicherung einen Vertragsabschluss fordert, kann sie grundsätzlich nur von geschäftsfähigen Personen abgeschlossen werden. Davon abgesehen gibt es keine weiteren Einschränkungen. Außerdem können beispielsweise auch Firmen für ihre Angestellten eine Lebensversicherung abschließen, denn der Versicherungsnehmer und der Versicherte müssen nicht dieselbe Person sein.

Können sich die Beiträge während der Laufzeit ändern?

Nicht selten sind Lebensversicherungen durch eine Laufzeit über mehrere Jahrzehnte gekennzeichnet. In dieser Zeit bleiben die Reglungen eines statischen Vertrages über die monatlichen Beiträge unantastbar. Mit dem zusätzlichen Abschluss einer Nachversicherungsvereinbarung können die Versicherungssumme sowie die Beiträge geändert werden. Bei einer Lebensversicherung mit dynamischer Entwicklung ändern sich die Beiträge sogar in regelmäßigen Abständen.

Lexikon

Beitragszusammensetzung

Prinzipiell sind die Beiträge einer Lebensversicherung von persönlichen Merkmalen abhängig. Dazu zählen beispielsweise Alter und Geschlecht. In der Regel zahlen Frauen bei gleicher Leistung weniger als Männer. Auch jüngere Versicherungsnehmer zahlen geringere Beiträge. Zusätzlich spielen, hinsichtlich der Versicherungsform (Risiko- oder Kapitallebensversicherung) der Gesundheitszustand sowie die Berufsgruppe eine Rolle.

Einmalzahlung

Mit einer Einmalzahlung können langjährige Monatsbeiträge ersetzt werden. Diese Möglichkeit ist vor allem dann sinnvoll, wenn sich der Versicherungsnehmer für eine Lebensversicherung mit verhältnismäßig kurzer Laufzeit entscheidet. Außerdem kann durch die Einmalzahlung ein größerer Geldbetrag als Altersvorsorge angelegt werden, der zum Beispiel durch eine Schenkung oder Erbschaft finanziert wird.