LTE Mobile auf dem Vormarsch

„2013 wird zum Jahr der Entdeckungen unter den Verbrauchern“ so Renè Schuster, Chef von Telefonica Deutschland.

Mehr als 4 Milliarden Euro haben die Netzbetreiber in Deutschland für die Frequenzen ausgegeben um schnellere Mobilfunknetze aufzubauen.
Noch mangelt es aber an den passenden Endgeräten, die die unterschiedlichen Frequenzbereiche dieser schnellen Netze unterstützen.
Das wird sich aber im kommenden Jahr schnell ändern, da dass Verbraucherverhalten sein übriges dazu tun wird.

Breitband-Grundversorgung ist bundesweit erfüllt

Alle Anbieter von Mobilfunk haben ihre Aus- und Aufbauverpflichtung bei der Breitband-Grundversorgung erfüllt. Sämtliche Regionen, die bisher zu kurz gekommen sind, wurden mit LTE ausgestattet. Ab sofort haben die Netzbetreiber beim Ausbau der Frequenzen freie Hand.

Wie die Bundesnetzagentur mitgeteilt hat, haben die Mobilfunkunternehmen auch die letzten weißen Flecken in Brandenburg mit schnellem Internet ausgestattet. Damit sind alle bisher als unterversorgt geltenden Städte und Gemeinden in Deutschland ans schnelle Netz angeschlossen.

LTE – Mobilfunk-Standard der nächsten Generation

Technisch gesehen basiert die Gestaltung von LTE auf der Grundlage der heutigen 3GPP Familie von zellular aufgebauten Netzwerken wie GSM und UMTS. LTE sorgt für einen reibungslosen evolutionären Übergang zu höheren Datenraten und geringeren Latenzzeiten.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.