LTE-Handys: 275 Millionen Smartphones mit LTE in 2013

LTE oder Long Term Evolution – der neue Standart beim Mobilfunk ist bereits in aller Munde und dabei geht es jetzt erst richtig los. Im Jahre 2012 wurden weltweit rund 90 Millionen LTE-Handys verkauft. LTE-Handys sind Smartphones die es dem Nutzer ermöglichen, mit dem schnellen LTE Standart mobil im Internet zu surfen. Die Anzahl der verkauften LTE-Smartphones soll im Jahr 2013 auf weltweit rund 275 Millionen Stück steigen. Die größten Wachstumsmärkte sind dabei USA, China und Japan.

Handyhersteller stellen Produktion um

Die Verbreitung von LTE-Netzen wird von Mobilfunkfirmen wie Verizon Wireless, Everything Everywhere oder NTT Docomo gefördert, die ihre LTE Netze derzeit rasant ausbauen. Aber auch die Handyhersteller wie Apple, Samsung, LG, Nokia, HTC, Motorola, RIM, Huawei, ZTE und Pantech stellen ihre Produktion um und produzieren immer mehr LTE-Handys.In Deutschland werden die LTE-Handynetze durch die Telekom, Vodafone, O2 und Eplus ausgebaut.Die Kosten für einen LTE-Anschluss können sie durch einen Onlinevergleich für LTE-Handys vergleichen. Bis zum Jahr 2016 sollen alleine in Deutschland rund 34 Millionen LTE-fähige Smartphones, Tablets und andere mobile LTE-Endgeräte verkauft werden.

Zukunft liegt im LTE

Damit ist klar: Die Zukunft liegt eindeutig im Bereich LTE. Mittels LTE kann man mit Smartphones, Tablets oder auch Zuhause mit bis zu 100 MBit/s surfen. Auch in Regionen die bisher von einem schnellen Internetzugang via DSL abgeschnitten waren, können so an die schnelle Datenautobahn angeschlossen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.