Mit LTE will Vodafone im Wettbewerb aufholen

Im Wettbewerb um Marktanteile will Vodafone die an die Konkurrenz verlorene Markanteile am Mobilfunkmarkt in Deutschland zurückerobern. Der in Düsseldorfer ansässige Konzern will mit einem verbessertem Service und höherer Qualität im Netz in erster Linie auf die schnellen LTE-Verbindungen setzen. Zu lange habe sich der Konzern mit dem konstanten Wachstum kleinerer Anbieter in Deutschland abgefunden, sagte Jens Schulte-Bockum, Vorsitzender der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland dem Handelsblatt.

Schulte-Bockum zufolge wird der schnelle und sichere Datenverkehr über das Wohl und Wehe von Mobilfunkanbietern entscheiden. Man gehe davon aus, dass sich Verbraucher, die ein hochwertiges Smartphone besitzen, nicht für ein zweitklassiges Netz entscheiden werden.
Ebenso gehe man davon aus, dass Kunden für ein schnelles und sicheres Netz, bereit wären, mehr Geld zu zahlen. Höhere Marktanteile um jeden Preis im mobilen Netz sind jedoch nicht das Ziel.

Ernst zu nehmende Konkurrenz bei LTE stellt momentan die Telekom dar. E-Plus und O2 können den weiten Vorsprung der beiden Unternehmen zurzeit nicht aufholen.
Vodafone und Telekom halten jeweils einen Anteil von gut 20 Prozent am deutschen Handymarkt.

Zur Jahrtausendwende kamen beide Konzerne noch auf einen Marktanteil von jeweils über 40 Prozent. Durch eine aggressive Preispolitik gelang es jedoch den Wettbewerbern O2 und E-Plus den beiden Schwergewichten Marktanteile abzunehmen.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.