5G – Die 5. Generation wird das Maß aller Dinge

5G ist nicht nur wesentlich schneller und leistungsfähiger als die heutigen LTE-Netze – es bringt den Menschen das Internet der Dinge näher. Es ist viel mehr, das Mobilfunknetz der fünften Generation wird das Leben der Verbraucher nachhaltig verändern. In nur einer Sekunde zum Video.

Es ist das zentrale Thema auf der Mobilfunkmesse MWC in Barcelona, 5G. Die neue Mobilfunktechnik soll das mobile Internet viel schneller machen und vor allem das Internet der Dinge vorantreiben. Ausnahmslos alles, Autos, Häuser, Kühlschränke. In Zukunft wird alles dank 5G vernetzt sein. Aus der Ferne sind die Dinge dann steuerbar.

5G sprengt alle Grenzen

Der Mobilfunkstandard 4G war nur eine Weiterentwicklung seines Vorgängers 3G. Dieser hatte im gleichen System mehr Bandbreite und schnellere Verbindungen, 5G hingegen sprenge alle Grenzen, so der Strategiechef des schwedischen Mobilfunkentwicklers Ericsson in Frankreich, Viktor Arvidsson.
Für die Nutzer verspricht 5G zunächst deutlich schnellere Download-Geschwindigkeiten. Dabei sind 100 Megabit pro Sekunde das Minimum der neuen Technik. Unter optimalen Bedingungen sind bis zu 70 Gigabit pro Sekunde möglich. Filme werden dann innerhalb von einer Sekunde auf das Smartphone geladen. Sogar hochauflösende HD-Videos brauchen nur noch wenige Sekunden.

Für autonomes Fahren ist ein neuer Mobilfunkstandard unumgänglich. In einem normalen LTE-Umfeld braucht ein fahrerloses Auto bei einer Geschwindigkeit von 100 Kilometern/h etwa drei Meter Reaktionsweg, damit es bremst. In einem 5G-Umfeld sind es dagegen nur wenige Zentimeter. Dafür ist aber eine lückenlose Netzabdeckung nötig.
Ebenso soll 5G auch Energie sparen helfen. Bei hohem Datenvolumen verbrauchen Smartphones momentan noch sehr viel Akkuleistung, was sich mit der neuen Technik ändern wird.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.