LTE weltweit auf dem Vormarsch

Unaufhaltsam schreitet die neue Mobilfunktechnologie LTE voran. In mittlerweile 125 Ländern investieren die Betreiber der Netzwerke in den Auf- bzw. Ausbau. Dadurch steigt die Geschwindigkeit bei der Datenübertragung enorm an.
Der Siegeszug von LTE ist nicht mehr zu stoppen. Gemäß einer Statistik von GSA (Vereinigung von Netzwerkausrüstern), haben bereits mehr als 400 Betreiber in über 120 Ländern in die LTE Technologie investiert. Mehr als 150 Betreiber in 67 Ländern nutzen LTE bereits kommerziell. Weitere 55 Betreiber führen im Moment entsprechende Versuche durch, um in Kürze mit eigenen LTE-Angeboten zu starten.

Stetig steigendes Interesse an LTE

Das starke Interesse der Nutzer an der neue Technologie LTE, hat bei den Mobilfunkbetreibern bisher alle Erwartungen übertroffen. Gemäß GSA waren 2009 grade einmal zwei LTE-Netze im Einsatz, im Jahr 2010 waren es schon insgesamt 17.
Zum Ende des Jahres 2013 sollen es 244 Netzwerke in 87 Ländern sein, die die Breitbandgeschwindigkeit für Mobilgeräte anbieten. LTE oder ausgesprochen Long Term Evolution ist der Fachbegriff für die nächste bzw. vierte Generation im Mobilfunk.
Daher stammt auch das Kürze 4G. Durch LTE wird es möglich, dass z. B. Videos ohne Verzögerung auf mobilen Endgeräten wie Handys oder Tablet-PC abgespielt werden können.

Enorme Geschwindigkeit bei LTE

Die bestehenden Mobilfunkmasten werden mit LTE-Antennen aufgerüstet und durch die Anbindung an das Glasfasernetz wird die Sende- und Empfang- Kapazität stark erweitert. Somit werden die gesendeten Daten um ein vielfaches schneller übertragen. Durch LTE beträgt die Übertragungsgeschwindigkeit bis zum 100 Mbit / Sekunde. Bei UMTS sind/waren es grade einmal 0,38 Mbit je Sekunde.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.