Private Haftpflicht kann vor dem Ruin bewahren

Jeder kennt es, ein umgekipptes Glas Rotwein auf dem Teppich des Kollegen, eine defekte Brille des Nachbarn oder sogar ein Unfall auf der Skipiste. Fakt ist, man muss dafür geradestehen. Damit so ein Vorfall nicht zum finanziellen Ruin wird, gibt es dafür Schutz.

Private Haftpflicht – die wichtigste Police im Haushalt

Man sollte sich nicht darauf verlassen, dass schon nichts passiert. Denn das kann in extremen Fällen riskant sein. Denn eine Private Haftpflichtversicherung springt sogar bei Schäden ein, die man unfreiwillig anderen Menschen zuführt. Denn Grundsätzlich gilt: Wer einen Schaden anrichtet muss in unbegrenzter Höhe dafür haften. Es reicht daher nicht, einfach nur irgendeinen Vertrag abzuschließen.

Auf Deckungssumme achten

Wichtig ist bei Vertragsabschluss, dass auf entsprechende Deckungssummen geachtet wird. Für Sach- und Personenschäden sollten es schon drei bis fünf Millionen Euro sein.
Auch ein Blick in das Leistungsverzeichnis ist zu empfehlen, um später kein böses Erwachen zu haben. Wichtig ist auch ein Basisschutz im Ausland.

Die richtige Haftpflichtversicherung findet man durch einen schnellen und unkomplizierten Online-Vergleich für Haftpflichtversicherungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.