Milliardenkosten für Kunden der Lebensversicherung

Die Bundesregierung plant ein neues Gesetz, welches die Versicherungsnehmer zwei Milliarden Euro kosten könnte aber auch Änderungen zu Gunsten der Versicherten beinhaltet.

Sinkende Zinsen belasten die Lebensversicherer

Die seit Jahren anhaltend niedrigen Zinsen belasten die Versicherer. Der Süddeutschen Zeitung nach plant die Bundesregierung nun ein Gesetzespaket, welches die Lebensversicherer begünstigt. Schon in den kommenden Wochen soll dies vorgelegt und eingebracht werden.
Dieses neue Gesetz benachteiligt Versicherte, deren Verträge in diesem Jahr auslaufen oder kündigen möchten mit insgesamt mehr als zwei Milliarden Euro. Die Beteiligung an den Bewertungsreserven soll in der geltenden Form abgeschafft werden.

Maximale Garantieverzinsung wird gesenkt

Bewertungsreserven werden bei Vertragsbeendigung vom Versicherer ausgezahlt. Nun will die Regierung die Aufsicht über die Versicherungsgesellschaften verschärfen, die die erlaubte Garantieverzinsung senken und Obergrenzen für Provisionen einziehen. Die Verteilung der Gewinne zwischen Aktionären und Kunden wird zu Gunsten der Aktionäre geändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.