Nachwuchs gut versichern

Viele Eltern möchten gern von Anfang an für ihr Kind gut sorgen und fragen sich, mit welchen Produkten sie ihren Nachwuchs gut versichern können. Und wer von den Verwandten also nicht nur Strampler oder Lätzchen zur Geburt schenken möchte, findet bei vielen Versicherungen ein passendes Angebot. Zuerst einmal sollte man sich klar darüber werden, ob man hin und wieder etwas Geld investieren möchte oder eine monatliche Rate bevorzugt. Monatliche Geldanlagen gehören auch zum Portfolio von Versicherungsunternehmen. Ebenso kann man in ein Produkt seiner Versicherung hin und wieder einen größeren Betrag einzahlen. Das klassische Sparbuch, das früher gern verschenkt wurde, bringt heute nur noch eine Rendite von 0,6 Prozent pro Jahr.

Kosten, Flexibilität und garantierte Zinsen

Die zweite Überlegung klärt, ob man Flexibilität bevorzugt oder das Geld bis zum 18. Geburtstag des Kindes nicht angetastet werden darf. Für volle Flexibilität eignet sich beispielsweise ein Kinder-Sparplan oder ein -Sparkonto besonders gut. Damit lassen sich somit auch einige Dinge vor dem 18. Geburtstag finanzieren, ob das nun ein Bildungsurlaub für Jugendliche oder die Fahrschulkosten betreffen. Weiterhin ist interessant, ob garantierte Zinsen gewünscht sind oder fondsbasierte Produkte. Ob es sich nun gerade für ein Kind lohnt, höhere Risiken in Kauf zu nehmen, bleibt ebenfalls zu entscheiden. Geringe Verwaltungs-, Abschluss- und Transaktionskosten sollten beim Abschluss eines Produktes mit berücksichtigt werden.

Sparkonten und Sparpläne

So bietet beispielsweise der bekannte Direktversicherer CosmosDirect flexible Sparkonten und Sparpläne für Kinder an. Kombiniert mit persönlicher Beratung sind die Online-Angebote gut zu verstehen und zu überschauen. Aber auch andere Online-Unternehmen oder die Banken vor Ort bieten gute Kinder-Policen an. Man sollte sich darüber informieren, wenn die Vorsorge dem jüngsten Erdenbürger gilt.

Stoppt den Eurowahnsinn:

Aufruf der Verbraucher: Stoppt den Eurowahnsinn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.