Hohe Strompreise: Keine Angst vorm Anbieterwechsel

Bereits im abgelaufenen Jahr mussten fast alle Verbraucher mehr für Ihren Strom zahlen und
für das kommende Jahr kündigen sich weitere Preiserhöhungen an.
Unverständlicherweise bleiben aber die meisten Verbraucher und Haushalte Ihren Anbietern treu. Aus Bequemlichkeit oder Angst haben sich nicht einmal die Hälfte aller Verbraucher mit einem Wechsel, geschweige mit einem Strompreisvergleich beschäftigt.


Preisexplosion bei Strom trifft Verbraucher so hart wie noch nie

Nicht einmal ein Viertel aller Verbraucher haben in den letzten zwei bis drei Jahren ihren Anbieter verglichen und den Stromvertrag gewechselt.
Dabei sind die steigenden Strompreise eines der größten Aufregerthemen die durch die Energiewende hervorgerufen wurden. Die Stromanbieter begründen die Preiserhöhungen vor allem mit der steigenden Umlage für Erneuerbare Energien (EEG-Umlage).
Hier schlägt sich in Wirklichkeit die Befreiung vieler Unternehmen von der EEG-Umlage nieder. Die Mehrbelastung wird vor allem auf dem Rücken der Verbraucher und kleineren Unternehmen ausgetragen.

Dennoch müssen die Anbieterunternehmen nicht um ihre Kunden fürchten, da der Leidensdruck bei den Verbrauchern offenbar noch nicht groß genug ist.
Was besonders auffällig ist, dass sozial schwächere Haushalte ihren Anbietern eher treu bleiben als andere, obwohl diese nun besonders unter den hohen Preisen leiden. Haushalte mit
höherem Bildungsniveau sind hingegen wechselbereiter.

Kartellamt rät zum Wechsel

Sogar das Bundeskartellamt hat auf Grund der massiven Strompreiserhöhungen die Bundesbürger aufgerufen, ihren Strompreis zu vergleichen und ggf. den Anbieter zu wechseln. Ein jeder Verbraucher sollte zumindest die Preise vergleichen und von seinen Wechselmöglichkeiten Gebrauch machen. Dies führt in den meisten Fällen zu Einsparungen, die nicht unerheblich sind.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.