Mit neuen Haushaltsgeräten Strom sparen

Ersparnisse bis zu 150 Euro beim Austausch alter Geräte möglich

Unaufhaltsam steigen die Energiekosten jährlich an. Um diesen auch etwas herkömmlicher entgegen zu wirken, lohnt es sich die Energiefresser im Haushalt zu untersuchen und ggf. diese durch neuere Geräte zu ersetzen.
Haushaltsgeräte machen circa 50 Prozent der Energiekosten aus und ältere Geräte verbrauchen mehr Energie als neue Fabrikate.
Wer sich also neue Geräte anschafft, kann somit zusätzlich Geld sparen.

Auf EU-Label achten

Dieses EU-Label bietet dem Verbraucher eine Orientierung. Es informiert über die Energieeffizienz. Die Skala reicht von A+++ bis D, wobei A+++ für sehr effizient steht und Geräte darunter eher gemieden werden sollten.
Dennoch sollte vor der Anschaffung der Wert mit der Laufzeit und der damit verbundenen Einsparung verglichen werden.

Durch einen einfachen Strompreisvergleich kann jeder Haushalt einige Hundert Euro im Jahr einsparen und indirekt Druck auf die Anbieter ausüben.
Ein Strompreisvergleich lässt sich bequem über das Internet durchführen.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.