Sparen beim Gaspreis

Die Gaspreise sind derzeit so günstig wie vor etwa Jahren. Es gibt allerdings groß Preisdifferenzen zwischen den einzelnen Bundesländern.
Im Saarland muss man für Gas rund 40 Prozent mehr bezahlen als in Hamburg. Diese enormen Preisunterschiede zwischen den jeweiligen Bundesländern sind ein Ergebnis der verschiedenen Netznutzungsentgelte, welche jeweils fällig werden. In dichter bevölkerten Regionen sind diese niedriger, weil die Kosten auf mehr Anschlüsse umgelegt werden.

Dennoch beflügelt der Wettbewerb die Preisunterschiede.
Momentan liegt das durchschnittliche Preisgefälle zwischen den einzelnen Grundversorgern aus dem günstigsten verfügbaren Tarif gut 40 Prozent. Vor rund 10 Jahren waren es durchschnittlich nur sieben Prozent.
Dennoch hat sich das Sparpotenzial im gleichen Zeitraum enorm erhöht. Bei einem Wechsel des Gasanbieters spart man bei einem Verbrauch von ca. 20 000 kWh aktuell durchschnittlich gut 650 Euro.

Am meisten sparen mit rund 750 Euro die Verbraucher in Thüringen.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.