News

distelAPPArath - pixabay.com

Steigende Strompreise

Der November war schon wettermäßig der passende Auftakt für die dunkle und kalte Jahreszeit. In vielen Haushalten wurde die Heizung inzwischen aufgedreht. Die Verbraucher können ihre Heizungen mit Heizöl, Gas oder Strom betreiben. Aktuell sind die Preissteigerungen für den Endkunden noch nicht spürbar. Dies könnte sich aber in ein bis zwei Monaten ändern, wenn die Anbieter ihre Preise den neuen Stromkosten anpassen. Aufgrund eines Unterangebotes an Energie und einer steigenden… Weiterlesen »Steigende Strompreise

PublicDomainPictures - pixabay.com

Strom- und GaspreisBremse in Frankreich

Auch Frankreich ist von den steigenden Energiekosten betroffen. Strom- und Gaspreise gehen aktuell durch die Decke. Staatschef Emmanuel Macron möchte die Kosten deckeln. Dazu solle er mittels gesetzlich möglicher Maßnahmen, den staatlich dominierenden Stromproduzenten zwingen, Strom an Mitanbieter günstig zu verkaufen. Macron versucht, die Strompreise bis zur Präsidentschaftswahl im April einzudämmen. Nachdem diesen Freitag die Preise noch einmal um 12,6 Prozent stiegen, sollen sie die nächsten sieben Monate konstant bleiben.… Weiterlesen »Strom- und GaspreisBremse in Frankreich

Britische Gaspreise steigen weiter

Die Gaspreise in Großbritannien sind in 2021 mehr als ums dreifache angestiegen. Viele Erdgasunternehmen mussten bereits Insolvenz anmelden. Nun hat sich Premierminister Boris Johnson zur Gaskrise gemeldet. Während seiner Amerika – Reise versichert er, dass die Regierung alles daran setzt, weitere Energieunternehmen vor der Insolvenz zu schützen.Die Energieunternehmen haben in den meisten Fällen Festpreis mit ihren Kunden vereinbart. Den rapiden Anstieg der Einkaufskosten können die Unternehmen so nicht auf ihre… Weiterlesen »Britische Gaspreise steigen weiter

Welche Versicherung zahlt, wenn es richtig kracht?

In diesem Jahr sind viele Schäden durch Stürme in Deutschland entstanden. Dabei stellt sich die Frage für die Betroffenen, welche Versicherung kommt für die Schäden auf? Dabei ist allgemein zu beachten, dass in den stürmischen Zeiten die Windstärke ausschlaggebend ist. In der Regel zahlen Versicherungen Sturmschäden ab Windstärke 8, also einer Windgeschwindigkeit von 62 Stundenkilometer. Damit man diese Geschwindigkeiten der Versicherung nachweisen kann, kann man das Archiv von Wetterdiensten nutzen.… Weiterlesen »Welche Versicherung zahlt, wenn es richtig kracht?

Die eigene Lebenserwartung wird oft unterschätzt

Bei der Planung seines eigenen Ruhestandes ist es elementar wichtig, abzuschätzen, welche Lebenserwartung man selber hat. Genau bei diesem wichtigen Punkt hat eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) gezeigt, dass die meisten bei dieser Abschätzung falsch liegen. Im Durchschnitt haben die Befragten Ihre Lebenserwartung mit 83,4 Jahren angegeben. Das würde bei einem Renteneintritt von 67 Jahren in Summe 16,4 Jahre bedeuten, welche finanziell abgesichert werden… Weiterlesen »Die eigene Lebenserwartung wird oft unterschätzt

Vorsicht bei verstopften Dachrinnen

Welcher Eigenheimbesitzer kennt es nicht – vor allem im Herbst verstopfen die Dachrinnen und Fallrohre mit Laub von den umstehenden Bäumen. Wenn allerdings durch eine Verstopfung bei starkem Regen die Rinnen und Fallrohre überlaufen, droht der Eigenheimbesitzer auf den teuren Kosten sitzen zu bleiben. Schäden, welche so an der Fassade oder dem Mauerwerk entstehen, werden nicht von den Versicherungen abgedeckt. Wenn allerdings zum Beispiel Leitungswasser im Wohnhaus austritt, werden diese… Weiterlesen »Vorsicht bei verstopften Dachrinnen

Umland von Großstädten immer beliebter

Institut der deutschen Wirtschaft (iw Köln) Teile kürzlich neue Ergebnisse. Dafür haben sie die Einwohneranzahl von sieben Großstädten in den letzten Jahren betrachtet. Ihr Fazit war, dass aufgrund des Wohnungsmangels die Mieten steigen und das Angebot gering ist. Familien suchen daher vermehrt im Umland nach passenden Mietwohnungen oder Eigenheimen. Verantwortlich hierfür ist auch die Eigenheimzulage. Sie war vor allem für ländliche Eigenheimbesitzer sehr attraktiv. Unterstützung findet die Umsiedlung in dem… Weiterlesen »Umland von Großstädten immer beliebter

Deutsche Gaspreise liegen weiterhin unter dem EU-Schnitt

Durchschnittlich zahlt der deutsche Verbraucher im Jahr 2020 für eine Kilowattstunde Gas 6,2 Cent.  Das sind im Schnitt 0,8 Cent weniger als der Durchschnitt 2020 der EU mit 7,0 Cent pro Kilowattstunde. Damit liegen wir im europäischen Mittelfeld laut der Eurostat Berechnungen. Staaten wie zum Beispiel Lettland (2,8 Cent) und Litauen (3,0 Cent) zahlen deutlich weniger. Das liegt nicht zuletzt an der sehr hohen COS Abgabe in Deutschland. Das sind… Weiterlesen »Deutsche Gaspreise liegen weiterhin unter dem EU-Schnitt

Diebstahl ist nicht immer versichert

Die Hausratversicherung greift nicht nur in der Wohnung, sondern auch bei Inventar in Garagen, Kellerräumen und Terrassen. Sollte es beispielsweise zu Wasserschaden in den eigenen Kellerräumen kommen, sind ihr Hab und Gut auch dort mitversichert und sie bekommen eine entsprechende Entschädigung. Denn hier greift die Hausratversicherung nicht nur bei Schäden in den Wohnräumen. Auch Eigentum auf Balkonen oder Terrassen sind in der Hausratversicherung inkludiert. Sollte jedoch Inventar von der Terrasse… Weiterlesen »Diebstahl ist nicht immer versichert

Eigentum in strukturschwachen Regionen verkaufen

Immobilienberater empfehlen Eigentümern den Verkauf von Immobilien. Aktuell ist eine gute Gelegenheit um sein Eigentum an den Mann zu bringen. Vor allem in strukturschwachen Regionen wird zu einem aktuellen Verkauf geraten. Wenn Eigentümer ohnehin ein Wegziehen in Erwägung zu ziehen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Denn die Zinsen sind aktuell sehr niedrig auch dort, wo demnächst aufgrund von Mangel an Social Life und Arbeitsangeboten mit einer Abwanderung zu rechnen ist.… Weiterlesen »Eigentum in strukturschwachen Regionen verkaufen