Strom

32 Gasversorger erhöhen die Preise

“DIE WELT” veröffentlichte heute einen Artikel zu den Gaspreisen im kommenden Quartal. 32 Gasanbieter erhöhen die Preise im Juli, August und September, schreibt das Blatt. Darunter sind auch die Großkonzerne RWE und E.on. Die Zeitung beruft sich dabei auf Untersuchungen der Vergleichsportale Check24 und Verivox. Der durchschnittliche Anstieg für einen Haushalt beträgt etwa sieben Prozent. Für einen Vier-Personen-Haushalt mit 20.000 Kilowattstunden Verbrauch im Jahr sind das bereits 91 Euro. Der… Weiterlesen »32 Gasversorger erhöhen die Preise

Für einkommensschwache Haushalte ist der Strom zu teuer

Nach Auskunft der “WELT” ist für 800.000 Deutsche der Strom zu teuer. SPD-Politiker und Verbände rufen verstärkt nach Rabatten im Stromgeschäft für den Endverbraucher. Landesweit gibt es immer weniger Regionen, in denen die Strompreise noch relativ günstig sind. Die SPD fordert sogar, die ersten 500 Kilowattstunden pro Haushalt zum günstigsten Tarif anzubieten. Weiterhin fordert der SPD-Fraktionsvize Ulrich Kelber ein Milliarden-Förderprogramm, damit Energiespar-Kühlschränke angeschafft werden können. Überproportional steigende Strompreise “Immer mehr… Weiterlesen »Für einkommensschwache Haushalte ist der Strom zu teuer

Studie “Energie Revolution” 2012 erschienen

Erst gestern berichteten die Medien über die aktuelle Veröffentlichung der Studie “Energie Revolution” für das Jahr 2012. Das diesjährige Energieszenario wurde vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ausgearbeitet. Die Auftraggeber sind Greenpeace International, der Global Wind Energy Council (GWEC) und der European Renewable Energy Council (EREC). In dieser Veröffentlichung werden Mittel und Wege aufgezeigt, wie die Welt von der aktuellen Situation in den erforderlichen Zustand überführt werden kann.… Weiterlesen »Studie “Energie Revolution” 2012 erschienen

Der Strom wird teurer – Interview mit Umweltminister Peter Altmaier

Auf die Frage, wie teuer Strom denn noch werden wird, antwortete Umweltminister Peter Altmaier gestern gegenüber der BILD-Zeitung: “Sehr teuer, wenn wir nicht handeln. Deutschland ist Industrie- und Exportland und muss es bleiben. Private Verbraucher sollen ihre Stromrechnung auch künftig bezahlen können.” Da keine Stromrabatte in der Diskussion sind, legt der Umweltminister den Schwerpunkt auf die Einsparung von Energie. Bereits im Oktober werde die EEG-Umlage für Ökostrom um 50 Euro… Weiterlesen »Der Strom wird teurer – Interview mit Umweltminister Peter Altmaier

Energieträger mit Zukunft: Gas

Die fossilen Brennstoffe gehen zur Neige, alternative Energien befinden sich bereits auf dem Vormarsch und der CO2-Anstieg fordert nach Lösungen. Der weltweite Energieverbrauch wird sich möglicherweise in den nächsten vierzig Jahren verdoppeln. Deshalb befindet sich seit einiger Zeit der Energieträger Gas im Gespräch. Erdgas, aber auch Methangas, könnten die Lücke zwischen Vergangenheit und Zukunft füllen. “Die Weltbevölkerung steigt bis 2050 von sieben auf neun Milliarden Menschen, die Energie nachfragen”, meinte… Weiterlesen »Energieträger mit Zukunft: Gas

Zweithöchste Strompreise in der EU hat Deutschland

Die privaten Haushalte zahlen in Deutschland laut einer Statistik von Eurostat die zweithöchsten Strompreise in der EU. Durchschnittlich zahlten die Verbraucher hierzulande rund 29,50 Euro für 100 Kilowattstunden Strom im zweiten Halbjahr 2014. Somit liegt Deutschland nur etwas unter dem Spitzenreiter Dänemark mit etwa 30,50 Euro. Hohe Energiepreise belasten die deutschen Privathaushalte Ein Vierpersonenhaushalt in Deutschland zahlt somit bei einem jährlichen Verbrauch von rund 4.000 Kilowattstunden durchschnittlich 1.150 Euro für… Weiterlesen »Zweithöchste Strompreise in der EU hat Deutschland

Energiewende: Strompreise steigen bis zu 175 Euro im Jahr

Wie teuer kommt uns die Energiewende wirklich zu stehen? Wie das Bundeswirtschaftsministerium und ein Forschungsinstitut zugegeben haben, rechnen die beiden Institutionen mit stark steigenden Strompreise durch die angekündigte Energiewende. Dies kann man als komplette Kehrtwende in der bisherigen Informationspolitik der Bundesregierung sehen. Denn bis jetzt haben die Politiker immer felsenfest behauptet die Energiewende würde die Bürger kaum belasten. Inzwischen geht man davon aus, dass die Haushalte mit einer Mehrbelastung von… Weiterlesen »Energiewende: Strompreise steigen bis zu 175 Euro im Jahr

Wegen Stromverbrauch werden Spielkonsolen von der EU reguliert

Die Europäische Union verpflichtet die Hersteller von Spielekonsolen bis 2017 den Stromverbrauch für ihre Produkte zu senken. Auf den Druck Brüssels haben die Hersteller nun versprochen, stromsparende Software zu entwickeln. Ebenso ist auch eine automatische Selbstabschaltung im Gespräch, sollte das Gerät nicht genutzt werden. Bis zu 40 Euro je Konsole könnte der Preis durch die geplante Regulierung steigen. Durch den geringeren Stromverbrauch entstehen Einsparungen von etwa 1,30 Euro im Jahr.… Weiterlesen »Wegen Stromverbrauch werden Spielkonsolen von der EU reguliert

Gazprom droht der EU mit höheren Gaspreisen

Alexej Miller, Chef des staatlichen Energieriesen Gazprom, sagte auf einer Energiekonferenz in Berlin, dass es in vielen Ländern zu höheren Preisen führt, wenn die Europäische Union versuchen sollte, zur Verringerung der Abhängigkeit Russlands einen einheitlichen Gaspreis für alle Mitgliedsländer auszuhandeln. Eben wegen seiner Preispolitik steht Gazprom in Europa in der Kritik. Nach Aussagen der Wettbewerbskommissarin Vestager will man sogar ein Kartellverfahren gegen Gazprom auf den Weg bringen. Dem Gaskonzern wird… Weiterlesen »Gazprom droht der EU mit höheren Gaspreisen

Auch ohne Braunkohle bleibt der Strompreis stabil

Eine Verminderung der Braunkohleverstromung hätte entgegen vieler Behauptungen aus der Politik und Energiewirtschaft kaum Folgen für die Strompreise. Das ergibt eine Modellrechnung einer Studie des Beratungsunternehmen Enervis, im Auftrag von Agora. Demnach würde das im letzten Jahr diskutierte Modell zur Stilllegung von Kohlekraftwerken mit einer Gesamtleistung von 10 GW lediglich zu einem Preisanstieg von rund 4 €/MWh (0,4 ct/kWh) führen. Im Bundeswirtschaftsministerium rechnet man laut einem vor wenigen Tagen veröffentlichten… Weiterlesen »Auch ohne Braunkohle bleibt der Strompreis stabil